loading...

Donnerstag, 22. September 2016

Die ersten Somalis denken über eine Rückflucht nach: "Dort ist es sicherer als in Schweden"


"Wir befinden uns im Krieg, überall gibt es Waffen und Drogen." Von Speisa für www.InfoWars.com, 21. September 20216

Mohamed Dame befindet sich in Schweden auf der Flucht, nachdem er von Verbrecherbanden in Göteborg bedroht wurde. Er überlegt nun, zurück in seine friedlichere Heimat zu fliehen. Er sagt:

"Wir befinden uns im Krieg, überall gibt es Waffen und Drogen."

Die schwedischen Vororte seien wie ein Kriegsgebiet, sagt er gegenüber dem norwegischen Sender NRK.

NRK hat in mittlerweile mehreren Berichten beschrieben, wie die schwedische Gesellschaft die Kontrolle über die sogenannten Ausschlussgebiete des Landes, also von kriminellen Einwandererbanden übernommene "No-Go Zonen" völlig verloren hat.

Neben anderen interviewte NRK dabei Mohamed Dame, der im Alter von sechs Jahren aus dem somalischen Bundesstaat Hargeisa in Somaliland nach Schweden floh. 20 Jahre später ist er "wieder auf der Flucht," dieses Mal aber in Schweden, wie das norwegische Staatsfernsehen schreibt. Dame sagt:

"Es ist wie in einem Kriegsgebiet. Man weis nie, wer als nächstes erschossen wird. Überall kann es zu Schiessereien kommen. Es gibt so viele Waffen wie noch nie. Es gibt so viele Drogen wie noch nie. Es gibt Unsicherheit. Jeder hat Angst. Ich wage es die Wahrheit auszusprechen, aber es gibt nicht viele die sich das trauen."

Er arbeitete als Zivilangestellter bei der Polizei, bis eine Gruppe Krimineller ihm vorwarf, dass er für ihre Verhaftung verantworlich war. Nachdem er mit dem Tod bedroht und von bewaffneten Jugendlichen umzingelt wurde bekamen er und seine Kinder ein geheimen Ort zum Verstecken.

Die Situation verschärft sich immer mehr, weil die Polizei sich weigert, hart vorzugehen und die Kriminellen mit Gewalt zu stoppen, wie Mohamed meint. Viele andere waren dazu gezwungen aus den Vororten zu fliehen, allerdings gibt es einige, die es wagen offen zu sprechen. Er meint:

"Viele flohen mit ihren Kindern. Sie haben Angst, dass ihre Kinder oder sie selbst umgebracht werden könnten."

Sollte die Gesellschaft nicht wieder die Kontrolle über Schweden zurückerlangen, dann wird Mohamed womöglich wieder nach Somaliland zurückfliehen, das er momentan als sicherer erachtet.

"Ich werde womöglich wieder zurück gehen. Ich bin mir noch nicht sicher. Aber ich will auch nicht in Schweden herumziehen müssen. Ich will mich sicher fühlen können."


Im Original: Somalis considering fleeing back home: ‘Safer there than in Sweden’

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...