loading...

Dienstag, 2. Mai 2017

Soros am Werk: Versucht er gerade, die polnische Regierung zu stürzen?



Von Martin Armstrong für www.ArmstrongEconomics.com, 2. Mai 2017

Frage: Ich nahm im März 1999 an der Konferenz in Tokio teil, als ich für die Bank XXX arbeitete. Ich erinnere mich, wie Sie Soros und seinen Club kritisierten und meinten, er würde versuchen, den Yen zum Ende des Fiskaljahres zu manipulieren. Sie zeigten den Japanern, wie sie den Soros Club schlagen können. Wenn ich mich richtig erinnere verloren er und seine Leute 1 Milliarde Dollar, als alle in Tokio Ihrem Rat folgten. Viele nahmen an, dass das, was Ihnen sechs Monate später angetan wurde eine Rache genau dafür war. Nun versucht er es gerade in Polen, wo er über Norwegen aus Geld, das er dort verdient hat, ins Land verschiebt, um politische Unruhen zu provozieren. Was ist nur los mit diesem Typen? Warum spielt er Gott?


Antwort: Oh ja. Ich erinnere mich gut an die Veranstaltung. Das war, als sie damit begannen, mich als Mr. Yen zu bezeichnen, da ich und unsere Kunden es waren, die gegen den Soros Club anstraten und wir gewannen. Sie haben versucht, den Yen zum Ende des Fiskaljahres am 31. März zu drücken, um ihm zum 1. April wieder zum steigen zu bringen. Unsere Kunden liessen sich darauf nicht ein und das zwang die Manipulateure raus. Es war ein wilder Tag [..] vor allem für damalige Verhältnisse.

Mir ist das Gerücht bekannt, wonach Soros mit drinne hing und der Club 1 Milliarde Dollar verlor. Ich weis nicht, wie viel sie damals verloren haben. Es war einer der guten alten Tage mit einer direkten Konfrontation.

Die polnische Regierung will die Verteilung von norwegischem Geld verhindern, das nach Polen hinein fliesst und das von Soros Batory Stiftung stammt, mit der über 800 Millionen Euro verwaltet wird und das Ziel hat, bis 2020 die polnische Regierung zu stürzen. Seit 2014 hat die Batory Stiftung etwa 130 Millionen Zlozy (ca. 31,7 Millionen Euro) an verschiedene Vereine und Organisationen in Polen verteilt, mit der das Staatswesen verändert werden soll. Laut Bloomberg sind darunter Organisationen, die eine "parlamentarische Demokratie" bewerben sollen, allerdings nur eine, die mit Soros Agenda im Einklang steht. Was Soros will ist die Zersetzung der katholischen Werte in Polen, die von Regierung und Volk unterstützt werden.

Norwegen weigert sich, Soros von Norwegen aus organisierte Agenda gegen Polen zu stoppen. Gleichzeitig streiten sich Polen und die EU Spitze über die Ablehnung der EU Flüchtlingspolitik und Brüssels totalitäre Position, wobei sie den Polen sogar schon gesagt haben, entweder die Flüchtlinge aufzunehmen, oder aus der EU auszutreten. Brüssels Hauptproblem besteht darin, dass die polnische Regierung über ihre eigene Zukunft und über ihre eigene Sicherheit bestimmen will. Die Situation eskalierte, als sie EU den Polen Donald Tusk gegen Polen wiederwählte.

Polen sollte aus der EU austreten und einen eigenen Handelsvertrag mit den USA abschliessen. Viele US Unternhemen haben ihre Abwicklungsstellen nach Krakau verlegt, darunter auch Banken aus New York. Es ist eine sehr schöne Stadt und auch ein ruhiger Ort für Abwicklungstätigkeiten. Ich bin mehrere Male gerne dorthin gereist. Polen hat gut ausgebildete Studenten, sie sprechen fliessend Englisch und sie haben den Euro nicht. Sollte Polen den Euro übernehmen, dann würden viele Unternehmen Polen verlassen, oder von einer Expansion ihrer Tätigkeiten absehen.

Soros meinte öffentlich, dass er nicht an Gott glaubt. Viele, die für ihn arbeiteten sagten, dass er sich selbst für einen Gott hält, der das Recht hat, die Welt nach seinem Bild zu gestalten. Durch die Geschichte gab es viele mit einer solchen Einstellung und sie sind für den Mord an abermillionen Menschen verantwortlich. Geld gibt einem nicht das Recht, Revolutionen zu finanzieren, um die Welt nach seinem eigenen Bild umzugestalten.





Im Original: Soros At it Again – Trying to Overthrow Polish Government?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...