loading...

Dienstag, 4. April 2017

Polizei veröffentlicht Bilder der Verdächtigen eines "rassistischen Hassangriffs" auf einen Asylbewerber

"Weiße", männliche Hassverbrecher..

Die Polizei ermittelt in einem von Hass motivierten Übergriff, bei dem ein kurdisch-iranischer Jugendlicher schwer verletzt wurde, und hat dafür Bilder von drei gesuchten Personen veröffentlicht. Virginia Hale für www.Breitbart.com, 3. April 2017

Acht Personen werden nach einem "rasenden" Angriff wegen versuchten Mordes festgenommen, bei dem eine Bande einen Jugendlichen schlug und trat, weshalb dieser Brüche im Gesicht, sowie ein Blutgerinsel im Gehirn erlitt.

Die Verdächtigen des Hassangriffs, der am Freitag an einer Bushaltestelle in Croydon geschah, begann, nachdem die Angreifer feststellten, dass das 17 Jahre alte Opfer ein Ausländer war.

Der Zwischenfall wurde allgemein verurteilt, wobei die Schatteninnenministerin der Labour Partei Dianne Abbott der konservativen Regierung eine Mitschuld an dm brutalen Übergriff gab, an dem laut Polizei "ungefähr 20 Personen" beteiligt waren.

Sie verwies dabei auf die seit der Brexit Abstimmung gestiegene Zahl der Hassverbrechen an und liess vermuten, dass die Weigerung der Regierung, die Massenmigration fortzuführen zum Übergriff beitrug. Abbott erklärte am Sonntag vor der Veröffentlichung der Fahndungsfotos:


"Leider ist dies kein isolierter Zwischenfall, sondern Teil eines nachhaltigen Anstieg an Hassverbrechen, für den die Regierung erst noch eine effektive Antwort bieten muss.

Weil rechte Politiker überall auf der Welt Migranten, Flüchtlinge und andere als Sündenböcke für ihre wirtschaftlichen Probleme hinstellen, erleben wir einen zutiefst beunruhigenden Anstieg der Politik des Hassens.

Wir müssen klip und klar machen, dass es keinen Platz für ausländerfeindliche Mythen, Rassismus und Hass in unserer Gesellschaft gibt."

Am Montag erneuerte Scotland Yard seine Aufrufe an Zeugen und Personen mit Informationen über den Zwischenfall sich zu melden, während das Opfer weiterhin in einer ernsten aber stabilen Lage im Krankenhaus liegt. Croydons Polizeiinspektor Gary Castle sagte:

"Da es Verhaftungen gab wissen wir nun, dass es eine große Personenzahl war, etwa 20, die bei dem Angriff auf das Opfer beteiligt waren.

Es wird angenommen, dass die Verdächtigen das Opfer fragten, wo er herkam und als sie feststellten, dass er ein Asylbewerber ist, jagten sie ihn und attackierten ihn brutal.

Er erlitt wegen des Angriffs schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen, da eine große Zahl aus der Angreifergruppe immer wieder gegen seinen Kopf getreten haben.

Wer dabei helfen kann, diese Personen zu identifizieren, soll bitte meine Abteilung sofort anrufen."

Mitglieder der kurdischen Minderheit waren in den letzten Monaten überall in Europa Opfer von Übergriffen. Breitbart London berichtete am Sonntag, dass eine ganze Reihe von Kurden von mit Messern bewaffneten türkischen Migranten, die den islamistischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan unterstützen, angegriffen wurden. Sie griffen Männer und Frauen an, die ihre Stimme für das türkische Referendum über die Ausweitung der präsidialen Macht abgeben wollten.

Türken, die mit Kurden zusammenstossen, bei denen es sich in vielen Gebieten um eine verfolgte Minderheit handelt, wurde in vielen europäischen Städten zu einer normalen Begleiterscheinung, wobei die Konfrontationen oftmals in extreme Gewalt abgleiten.




Im Original: Police Release Pictures of Suspects in ‘Racist Hate’ Attack on Asylum Seeker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...