loading...

Mittwoch, 21. Juni 2017

Ramadan in Finnland: Polizei verhindert Terroranschlag


Für www.EuroNews.com, 20. Juni 2017

Die finnische Polizei teilt mit, dass sie einen Terroranschlag auf eine Kirche in Helsinki verhindert hat.

Das Ziel war offenbar die Temppeliaukio Kirche, eine beliebte Touristenattraktion im Herzen der Stadt, die direkt in den Felsen gehauen ist, und die weniger als einen Kilometer vom finnischen Parlament entfernt liegt.

Finnlands Innenministerin Paula Risikko sagte:


"Der finnischer Geheimdienst (Supo) kam zur Lageeinschätzung, dass sich die Gefahr durch Terrorismus verstärkt hat. Eine Einschätzung von 2015 deutete an, dass es ein hohes Risiko für Terroranschläge durch Einzelne gibt, wobei wir mittlerweile ein allgemein höheres Bedrohungsniveau haben. Das bedeutet, dass wir unsere bisherige gute Vorbereitung noch weiter intensivieren müssen."

Die Polizei von Helsinki schickte mehrere Streifen zur sogenannten Felskirche, um den Verdächtigen in der Nähe dort festzunehmen, auch wenn noch unklar ist, ob es zu einer Verhaftung kam.

Supo meint, dass sie in den letzten Monaten in Finnland mehreren terrorbezogenen Plänen auf die Spur kamen.

Das nordische Land erlebte bislang noch keine Anschläge in dem Ausmaß wie andere europäische Staaten, auch wenn die Befürchtungen in Helsinki angesichts der Anschläge in den benachbarten Ländern Russland und Schweden angestiegen sind.








Im Original: Helsinki police "foil terror plot"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...