loading...

Donnerstag, 1. Juni 2017

Nachdem ein Bundesermittler tot am Strand von Florida gefunden wurde kam es zu einem Schwung neuer Theorien um den Mordfall von Seth Rich

Beranton Whisenant: Das nächste Bauernopfer der Elitenmafia?

Von William Hicks für www.HeatSt.com, 31. Mai 2017

In der allgemeinen Besessenheit um den ermordeten Mitarbeiter der Demokratischen Partei (DNC), Seth Rich, wurde gerade die nächste Stufe gezündet. Um seinen Tod ranken sich viele Verschwörungen, auch wenn die polizeilichen Ermittlungen ins Nichts liefen und es bislang keine substanziellen Spuren gibt. Einige konservative Kommentatoren vermuteten, dass Rich derjenige war, der den Schatz an DNC E-Mails an WikiLeaks weitergab und er als Rache dafür ermordet wurde. All diese Aufmerksamkeit, während die Familie von Rich gleichzeitig alle dazu auftuft, sich zu beruhigen und etwas Respekt zu zeigen.

Nun aber gibt es einen weiteren mysteriösen Tod in der Angelegenheit, der die Verschwörungstheorien nur noch verstärken wird.

Vergangene Woche wurde der Bundesermittler Beranton Whisenant am Strand von Hollywood in Florida aufgefunden, also ausgerechnet im Wahlkreis der ehemaligen DNC Vorsitzenden Debbie Wasserman Schultz. (Unter den entüllten E-Mails waren auch einige peinliche, die von Wasserman Schultz geschrieben wurden und weswegen sie zurücktreten musste.)


loading...

Wie der Miami Herad berichtet erlitt Whisenant laut Polizei ein Schädeltrauma, das möglicherweise durch eine Schusswaffe verursacht wurde. Augenzeugen teilten NBC Miami mit:


"Als die Gezeitenströmung einsetzte ist er offenbar davon erfasst worden und stolperte. [Er war] sehr gut angezogen und trug eine Art Geschäftsoberteil, schwarze Hose und er hatte noch immer all seine Wertsachen bei sich, als wir seine Leiche fanden."

Whisenant arbeitete in der Abteilung für Schwerverbrechen im US Staatsanwaltsbüro von Miami und beschäftigte sich üblicherweise mit Einwanderungsfällen. ABC News berichtete, dass er "laut Gerichtsdokumenten an Fällen zu Visum- und Passfälschungen arbeitete."

Das Verbrechen an ihm steht in keiner Weise im Zusammenhang mit der DNC und sicherlich auch nicht mt der Seth Rich Ermittlung. Einige Personen im Internet haben Whisenants Tod aber mit enigen ausgeklügelten Verschwörungstheorien verknüpft.

Einige glauben, dass er zum Einwanderungsstatus der Awan Brüder ermittelte, den aus Pakistan stammenden IT Gehilfen im Kongress, denen vorgeworfen wurde, Ausrüstung zu stehlen und möglicherweise auch ins IT Netzwerk der Abgeordneten eingebrochen zu sein. Imran Awan arbeitete auch für Debbie Wasserman Schultz. [Die Awan Brüder sind inzwischen nach Pakistan geflohen; d.Ü.].

Vergangene Woche drohte Wasserman Schultz dem Polizeichef mit "Konsequenzen", falls er nicht die im Rahmen der Ermittlungen gegen die Awan Brüder konfiszierten Laptops wieder herausgibt.

Momentan liegen noch keine Erkenntnisse vor, ob Whisenant etwas mit dem Fall der Awan Brüder zu tun hatte.

Die Theorie aber gewinnt bei Twitter zunehmend an Fahrt und erreichte vier Mal in den letzten fünf Tagen die Spitze im Trump Subreddit. Auch bei 4chan/pol/ entstanden mehrere Themenstränge, die sich mit dem Mord und möglichen Verbindungen zur DNC auseinadersetzen.

Mit der immer größer werdenden Anzahl an Morden, die es zu analysieren gilt ist klar, dass die sich darum rankenden Verschwörungen wohl nicht so schnell wieder verschwinden werden.







Im Original: New Batch of DNC Conspiracy Theories Emerge After Prosecutor Found Dead on Florida Beach
loading...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...