loading...

Mittwoch, 10. Mai 2017

Die einfache Erklärung warum Trump James Comey ausgerechnet jetzt entlassen hat



Die Forderung einer Entlassung von FBI Dirktor James Comey kam sowohl aus den Reihen der Demokraten wie auch der Republikaner. Von Joel B. Pollak für www.Breitbart.com, 9. Mai 2017

Im letzten Juli waren die Republikaner verärgert darüber, dass er Hillary Clinton nicht anklagte und die Demokraten waren verärgert, weil er für eine Anklage argumentierte. Im Oktober waren die Demokraten verärgert über Comey, weil dieser die Ermittlungen gegen Clinton wieder aufnahm und im März waren die Republikaner verärgert darüber, dass er Präsident Donald Trumps Behauptungen abgehört worden zu sein, bestritt.

Man kann sagen, dass Comey eine unmögliche Personalie durch die Obama Regierung war. Unabhängig davon hat Comey - ungeachtet seiner Absichten - in und außerhalb des Justizministeriums und im FBI viel an Glaubwürdigkeit verloren.

Warum aber wurde Comey ausgerechnet jetzt entlassen? Die Antwort ist einfach. Am Tag zuvor wiederholte Präsident Obamas ehemaliger Geheimdienstdirektor James Clapper, was er bereits am 5. März Chuck Todd bei NBC sagte - dass er keine Beweise für eine Zusammenarbeit zwischen Trumps Wahlkampfmitarbeitern und der russischen Regierung sah - und zwar unter Eid. Das gab der Trump Regierung nun genügend Spielraum Comey loszuwerden - was davor aber einfach nicht möglich war.

Es stimmt, dass Trump bis vor kurzem weder einen Generalstaatsanwalt noch einen stellvertretenden Generalstaatsanwalt hatte, aber er hätte durchaus auch davor aktiv werden können - allerdings geben die Empfehlungen dieser beiden Amtspersonen der Entscheidungen ein besonderes Gewicht.

Einfach ausgedrückt hätte Trump Comey zwar entlassen können, als es noch immer ernste Fragen wegen Russland gab, allerdings wäre es dann plausibler gewesen, ihm vorzuwerfen, dass er sich in die Ermittlungen einmischen wollte, oder gar zu vertuschen versuchte, was auch immer vorgefallen war. Nun ist klar, dass rein gar nichts vorgefallen ist. Die Anhörung vom Montag mit Clapper und der ehemaligen vorübergehenden Generalstaatsanwältin Sally Yates sollte eigentlich einen "schlagenden Beweis" bringen für eine russische Kollaberation, allerdings kam dabei nur heisse Luft raus mit viralen Videos auf Kosten von Senator Ted Cruz.

Je mehr der demokratische Minderheitenführer Chuck Schumer und eine Kumpane in den Medien versuchen, Comeys Entlassung als das neue Watergate hinzustellen und versuchen, die russische Verschwörungstheorie wieder zum Leben zu erwecken, desto mehr helfen sie letztlich Trump dabei sie als Deppen darzustellen.







Im Original: The Simple Explanation for Trump Firing James Comey When He Did

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...