loading...

Donnerstag, 16. Februar 2017

Dänisches Parlament: Dänen dürfen in Dänemark nicht zur Minderheit werden

Immerhin, sie durfte Lesen und Schreiben lernen
Von Jack Montgomery für www.Breitbart.com, 15. Februar 2017

Dänemarks Einkammernparlament Folketing hat eine Resolution verabschiedet, die feststellt, dass Dänen in dänischen Gemeinden nicht zur Minderheit werden dürfen, da Migranten und Nachkommen von Migranten in Bröndby Strand und Odense laut neuesten Zahlen inzwischen die Mehrheitbilden. In der Resolution heisst es:


"Das Parlament nimmt mit Besorgnis zur Kenntnis, dass es heute Gebiete in Dänemark gibt, in denen die Zahl der Einwanderer aus nichtwestlichen Ländern und ihre Nachkommen über 50 Prozent ausmachen.

Es ist die Meinung des Parlaments, dass Dänen in dänischen Wohngebieten nicht eine Minderheit sein dürfen."

In Dänemark gab es wie in vielen anderen europäischen Städten einen Anstieg an sexuellen Übergriffen und Belästigungen durch Migranten, nachdem große Zahlen von ihnen ankamen.

Der seit vielen Jahren in Dänemark lebende Rafi Ibrahim sagte zu Journalisten, dass die Neuankömmlinge Probleme damit hätten, sich in der Nähe von westlichen Frauen unter Kontrolle zu halten. Er sagte:

"Wenn sie ein Mädchen sehen, werden sie verrückt. Sie kommen damit einfach nicht klar.

In Syrien und vielen anderen Ländern ist es nicht normal, dass man von einer fremden Frau angelächelt wird. Die Mädchen, die belästigt werden sind nicht notwendigerweise aufreizend gekleidet oder betrunken. Manchmal genügt es, einfach nur ein Mädchen zu sein."


http://1nselpresse.blogspot.com/2017/02/buch-die-weltanschauung-des-steve-bannon.html


Die dänische Integrationsministerin Inger Stojberg gab Ende 2016 zu, dass die "Integration in Dänemark gescheitert ist", nachdem ein vernichtender Bericht über die Kriminalität und Arbeitslosigkeit in 31 zunehmend von Migranten beherrschten Ghettos veröffentlicht wurde. Sie sagte:

"Meines Erachtens liegt das daran, dass wir zu verängstigt waren, klare Forderungen an die nach Dänemark kommenden Menschen zu stellen.

Wir haben es nicht gewagt auszusprechen, was wir erwarten und fordern, dass sie für sich selbst und ihre Familien sorgen und wir haben einfach angenommen, dass sie sich an dänische Werte anpassen."

Im Jahr 2011 wurden ethnische Briten in London das erste Mal zur Minderheit, als sich beim Zensus von 2011 lediglich 44,9 Prozent der Londoner sich als "weiße Briten" identifizierten.

Weiße Briten haben auch in Leicester, Luton und Slough einen Anteil von unter 50 Prozent, wobei Forscher der Universität von Manchester prognostizieren, dass es in der zweitgrößten britischen Stadt Birmingham bald ähnlich aussehen wird.






Im Original: Parliament: Danes Should Not Become the Minority in Denmark

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...