loading...

Mittwoch, 18. Januar 2017

Pharmazeutische Korruption

Korruptionszäpfchen: Passt in jeden Politikerhintern

Von Martin Armstrong für www.ArmstrongEconomics.com, 18. Januar 2017

Hier hätten wir das neueste Beispiel für korrupte Politiker, die ihre Stimmabgabe an ihren eigenen Interessen ausrichten. Bernie Sanders mag etwas fanatisch sein, doch er hat versucht, ein Gesetz durchzubringen, das es Kanada und anderen Ländern erlauben würde, verschreibungspflichtige Medikamente in die USA zu importieren, was die Kosten für selbstzahlende Konsumenten stark reduzieren würde.

Trump kommentierte das mit "Pharmakonzerne kommen mit Mord davon" und sogar die Republikaner Ted Cruz, John McCain und Rand Paul stimmten für das Gesetz. Allerdings verhinderten 13 Demokraten die Verabschiedung des Gesetzes. Es waren ausgerechnet jene Demokraten, die von den Pharmakonzern große Spenden erhalten. Auf dieser Liste steht sogar Cory Booker - der nächste aufsteigende Stern der Demokraten. Daher brauchen wir dringendst eine Begrenzung der Amtszeit - einmal rein und dann wieder raus.





Im Original: Pharmaceutical Corruption

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...