loading...

Sonntag, 4. Dezember 2016

Warum Politik momentan so wichtig ist - Die Märkte hängen an ihrer Zuversicht

Wird Flaschenpfand eigentlich auch an die Hyperinflation angepasst?

Von Martin Armstrong für www.ArmstrongEconomics.com, 3. Dezember 2016

Unser Computer hat großartige Leistung vollbracht mit der Prognose des Brext, dann bei Trump, und dass Hollande es nicht in die Finalrunde der französischen Präsidentschaftswahlen schaffen würde. Aber warum sind diese Ereignisse überhaupt wichtig? Nein, es liegt nicht daran, dass Trump am Ende der strahlene Sieger sein wird. Vielleicht wird er es schaffen, den USA etwas Raum zum Atmen zu verschaffen. Aber der Zusammenbruch, der sich gerade abspielt, der begann in Europa. Er wird dann auf Japan überspringen und schliesslich auch die USA mitreissen.

Wir durchleben gerade ein politisches Höllenjahr. Man darf nicht vergessen, dass hinter allem Zuversicht steckt. Man akzeptiert nur dann eine Dollarnote als Entgeld für die eigene Arbeit, wenn man zuversichtlich ist, dass sie jemand anderes ebenfalls akzeptieren wird. Alle Märkte schwimmen auf einem Meeresboden voller Zuversicht. Wer dieses Fundament unterminiert, der wird das Kartenhaus zum Einsturz bringen. Es wird so lange nicht fallen, bis sich die Mehrheit dagegen wendet. Man wird sie nie mit Geschichten über Gebote, Geldangebot oder Gold überzeugen können. Unterminiert man dagegen ihr Glaubenssystem, dann bekommt man Veränderungen - nicht davor. Man wird nie die Mehrheit mit Geschichten über Hyperinflation, quantitative Geldtheorien oder anderen Wirtschaftstheorien überzugen können. Wenn sich aber die politische Welt wandelt, dann fehlt plötzlich die Sicherheit der gegebenen Zukunft. Den Weihnachtsmann gibt es nicht, der einem das eigene Leben zum Traum machen könnte. Von hier auf jetzt wird der Westen einige Lehren aus Russland und Osteuropa lernen müssen - nur eins kann man nicht, und das ist auf die Regierung zählen.



Im Original: Why Politics is So Important Right Now – Markets Depend On The Confidence

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...