loading...

Dienstag, 11. Juli 2017

Erwischt: Von George Soros finanzierte Protestierer propagieren die gewaltsame Revolution




Von Taylor Larson, Derp McDergal und Carlisle du Rozel für www.StockBoardAsset.com und www.Squaker.org, 9. Juli 2017

Über das Wochenende nahm Squaker Media am "Einheitsmarsch" teil, der zur Unterstützung der Einwanderegemeinde von Baltimore in Maryland veranstaltet wurde. In der Facebookgruppe namens "Patterson Park Neighbors" meinte der Stadtrat für den ersten Bezirk Zeke Berzoff-Cohen in einem Beitrag:

"Der Marsch wurde von jungen Einwohnern von Baltimore organisiert und ist Teil der 'Free Minds Free People' Konferenz [Freie Geister Freies Volk; d.Ü.]. Es wird ein Familienmarsch werden und ich lade alle ein mitzumachen, um seine Liebe und Unterstützung zu zeigen."

Was wir hier zeigen werden ist die wahre Natur von Gruppen, die aktiv daran arbeiten, dass Amerika gespalten bleibt. Der obige Facebookeintag von Stadtrat Berzoff-Cohen, wonach der Marsch von jungen Einwohnern organisiert wurde, führt die Einwohner von Baltimore in die Irre und zeigt die erschreckende Wahrheit dahinter: Agenten versuchen, das System zu unterminieren. Diese Agenten erhalten hunderttausende Dollar von Organisationen, die zum Ziel haben, die soziale Kohäsion der Vereinigten Staaten zu zerstören und sie haben bis runter zur lokalen Ebene die Politik infiltriert. Mit diesem Bericht und dem exklusiven Video, das wir vom Protest gedreht haben ist es möglich, einen direkten Blick darauf zu werfen, wie sehr sich die Open Society Stiftung von George Soros tief in unser politisches System eingegraben hat.


Im Video sieht man, wie eine Gruppe von trumpfreindlichen und einwanderungsfreundlichen Protestierern mit Bussen zum Marsch auf der Eastern Avenue gefahren wurden. Die Aufnahmen zeigen, wie die Protestierer aus den unmarkierten Bussen steigen und den Demonstrationsort betreten.

Im Video danach sind dann alle Protestierer versammelt und eine weibliche Rednerin beginnt, gegen Trump loszuhetzen und bezeichnet ihn als "ein Monster". Während vieles dessen, was sie über die verschwindenden Arbeitsplätze und die marode Infrastruktur als Konsequenz der Globalisierung richtig klingt, so vermeidet sie es, die Schuldigen dafür zu benennen: Die globalistischen Herren. Am Ende ihrer Rede rief sie dazu auf zu den Waffen zu greifen, und was zeigt, wer mit seinen radikalen Äußerungen für das "gespaltene Amerika" sorgt und die Protestierer buchstäblich dazu aufruft, zu Fackel, Mistgabel und Schlagstock zu greifen.

"Wenn wir nicht zusammenhalten und ihr und ich uns vereinigen wie noch nie, wenn wir unsere Ressourcen nicht zusammenlegen und uns geistig zusammenzun und unsere Seelen vereinen und alles denkbare zusammen machen.. Revolutionen werden mit Mistgaben und Schaufeln ausgefochten und mit Schlagstöcken und Kanistern und mit allem, das wir bekommen können."

loading...



In der zweiten Hälfte des Videos führt dann die unmittelbar von George Soros gegründete Firma Casa De Maryland Inc. den Marsch die Strassen von Baltimore entlang, wobei aktiv der Verkehr und die Vekehrsregeln missachtet und die Strassen blockiert werden. Nur zur Info, bei dem Marsch gab es keine Verkehrspolizisten, wie man auch auf den Videos sehen kann.

Soros Open Society Stiftung hat seine Tentakel ausgestreckt und finanziert städtische Proteste, Störungen und Chaos. Soros war direkt in die Revolution in der Ukraine involviert und in die Absetzung von Präsident Petro Poroschenko. Die Open Society Stiftung steht auch in Verbindung zu verschiedenen Gruppen in Europa, die offen zur Revolution aufrufen.


Soros ist berüchtigt dafür, revolutionäre Ideologien zu finanzieren und es ist bekannt, dass er im Jahr 2017 bereits 81,7 Millionen Dollar für "Menschenrechtsbewegungen und -einrichtungen" ausgab, von denen einige ganz offenbar bei den gewalttätigen Ausschreitungen in Baltimore im Einsatz waren. Hinzu kommt, dass Soros Open Society Stiftung 82,8 Millionen Dollar für den Zweck der "Gleichheit und Antidiskriminierung" ausgab, bei dem es sich um nichts anderes handelt, als eine euphemistische Umschreibung für die Umsetzung regressiver sozialer Reformen. Trotz der massiven Gelder, die aus Soros Tasche nach Baltimore geflossen sind, so bleiben die Mord-, Heroin- und insgesamt Kriminalitätsrate der Stadt auf einem Rekordnievau.





Im Original: EXPOSED: Bused In Baltimore Protesters Promote Violent Revolution In America
loading...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...