loading...

Mittwoch, 10. Mai 2017

Schnapskönig EU-Juncker blamiert sich erneut in aller Öffentlichkeit


Bei einem bizarren Schauspiel anlässlich eines Treffens in Brüssel küsste und ohrfeigte sich Jean-Claude Juncker durch die Reihen und das nur wenige Tage, bevor die EU ein wichtiges Papier zur Zukunft des Blockes veröffentlichen wird. Von Katie Mansfield für www.Express.co.uk, 10. Mai 2017

Trotz der Ernsthaftigkeit der zu besprechenden Themen war Jean-Claude Juncker offenbar wieder einmal in einer jovialen Stimmung, als er zum wöchentlichen Kollegentreffen der EU Kommission erschien.

Herr Juncker küsste seine Kollegen dabei auf den Kopf und spielte an ihren Haaren herum.


Der EU Kommissionspräsident begrüsste den EU Kommissionssprecher Margaritis Schinas, indem er an seinen Haaren zog, was dieser mit einer Grimasse beantwortete.

Dann küsste er den Kopf des ersten Vizepräsidenten der EU Kommission Frans Timmermans, der vor dem Treffen laut lachte.

Solche auslandenden Gesten sind nicht unüblich für den EU Chef, der bekannt dafür ist, seine Kollegen bei wichtigen Treffen zu küssen und Ohrfeigen zu verteilen.

Gestern küsste er offenbar das portugiesische EU Parlamentsmitglied Maria Joao Rodrigues auf die Nase, als die beiden in Brüssel bei einem Forum zur Zukunft der EU auftraten, bevor er den ehemaligen Ministerpräsidenten von Estland Tavi Roivas überschwänglich begrüsste.

Sogar sein Erzfeind Nigel Farage bekam schon etwas von seiner Schmuserei ab, als die beiden sich im letzten Jahr anlässlich des Brexit im EU Parlament trafen.

Dieses Jahr hat Andrew Neil von der BBC im Abspann seiner Sendung den grabschigen Herr Juncker aufs Korn genommen mit einer Sammlung von Aufnahmen, bei denen der Eurokrat sich durch eine Reihe von Politiker küsst und ohrfeigt.


Herr Junckers ungewöhnliche Verhaltensweisen wurden im letzten Jahr offensichtlich, als Aufnahmen auftauchten, auf denen der ehemalige luxemburgische Ministerpräsident bei einem EU Treffen Staatsgästen Ohrfeigen verpasste und einen verdutzt dreinblickenden Francois Holland herzte. [..]

Herr Junckers überfreundliches Verhalten passt dabei gar nicht zum heftigen Streit, den er angesichts der Brexit Verhandlungen mit Theresa May hatte.

Der EU Kommissionspräsident verursachte einen Aufschrei als er sagte, er würde seine EU Rede nicht auf Englisch halten und dazu meinte:

"Langsam aber sicher verliert Englisch seine Bedeutung in Europa."

Nach Enthüllungen an eine deutsche Zeitung über ein Arbeitsessen im Amtssitz der Ministerpräsidentin liess die Spannungen eskalieren, wobei viele Herrn Juncker oder seinen Stabschef Martin Selmayer für die Enthüllungen verantwortlich gemacht haben.

Das deutsche Magazin Der Spiegel berichtete, dass Kanzlerin Angela Merkel verärgert war mit Herrn Juncker wegen der Enthüllungen, über die sie meinte, sie hätten die Lage in einer wenig hifreichen Weise "aufgeheizt".






Im Original: Madness of King Juncker: EU boss caught in yet another bonkers display

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...