loading...

Freitag, 26. Mai 2017

Der Ramadan hat begonnen: 26 ägyptische Crhisten auf dem Weg zu einem Kloster erschossen


Von Jack Crowe für www.DailyCaller.com, 26. Mai 2017

Unbekannte Schützen töteten am Freitag in Ägypten 26 koptische Christen, als sie das Feuer auf einen Bus eröffneten, wie der Sprecher im Gesundheitsministerium Khaled Mugahed al-Masryia TV mitteilte.

Die Gruppe reiste gerade in zwei Bussen und einem LKW zu einem Kloster, als die Schützen auf einer Wüstenstrasse etwa 90 Kilometer von Minya entfernt von zwei Autos aus das Feuer eröffneten. Mindestens 25 Personen wurden verletzt und unter den Toten sind Männer, Frauen und Kinder. Am Tatort befinden sich fünfzig Krankenwagen, wie CNN berichtet.

Es war nicht sofort klar, welche Gruppe für den Anschlag verantwortlich war.

Koptische Christen sind eine christliche Konfession, deren Glauben auf dem Markusevangelium aufbaut, machen etwa 10 Prozent von Ägyptens Bevölkerung aus, wobei sie von Islamisten im Mittleren Osten starker Verfolgung ausgesetzt sind. Laut der ägyptischen Initiative für Persönlichkeitsrechte gab es in der Provinz von Minya zwischen 2011 und 2016 77 religiös motivierte Anschläge auf Kopten.







Im Original: 26 Egyptian Coptic Christians Gunned Down On Their Way To A Monastery

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...