loading...

Freitag, 27. Januar 2017

Bei Pornhub sackten während des Frauenmarsches die Zugriffszahlen ab



Demonstration gegen Trump bestand offenbar zu einem Großteil aus weiblichen Pornokonsumenten, vor allem in Los Angeles. Für www.RT.com, 27. Januar 2017

Donald Trump war nicht der einzige, der vom Frauenmarsch am letzten Samstag verärgert war. Die Pornointernetseite PornHub berichtete für den Tag ein Absacken um etwa 2 Millionen Zugriffe bei den weiblichen Nutzern der Seite, als hunderttausende Frauen in einem nie dagewesenen Protest auf die Strasse gingen.

PornHub meint, dass Frauen etwa 26 Prozent der insgesamt 64 Millionen täglichen Nutzer ausmachen. Der weibliche Zuschaueranteil sackte um 6,4 Prozent unter den normalen Wert für einen Samstagnachmittag ab und am Samstag Abend fiel er sogar um 8,2 Prozent unter den Durchschnitt.

Die Grafik von Pornhub zu den samstäglichen Zugriffen in den USA zeigen eine starke Schwankung bei männlichen und weiblichen Nutzern just zu der Zeit auf der Seite, als anlässlich des Frauenmarsches in mehreren Grosstädten etwa 500.000 Protestierende auf die Strassen gingen.

Es gab zwar insgesamt einen Rückgang der Zugriffe, der Zugriff von Männern auf die Seite erreichte am Samstag Abend seinen niedrigsten Punkt mit einem Rückgang von 4,3 Prozent. Allerdings gingen die Zugriffe von Frauen auf die Seite weitaus stärker zurück.

Auch wenn die größte Frauenmarschdemonstration in Washington DC stattfand, so gab es in Los Angeles den stärksten Rückgang, wo die Zugriffe um 22 Prozent unterhalb der normalen Werte für PornHub lagen.





Im Original: Pornhub’s female audience disappears for Women’s March

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...