loading...

Sonntag, 16. Oktober 2016

Türkisches Delegationsmitglied reisst beim Besuch des europäischen Rats eine Karikatur von Mohammed von der Wand


Am Freitag teilte eine Quelle der EU Behörde in Strassburg mit, dass ein türkischer Vertreter eine Karikatur von Prophet Mohammed aus der Halterung riss. Für www.Breitbart.com, 16. Oktober 2016

Dutzende Personen waren am Mittwoch Zeugen, als der Vertrter der Delegation des türkischen Parlaments, die zu Besuch bei der EU war, eine Karikatur zum Thema "Die nicht genommene Strasse" aus der Halterung riss.

Die Karikatur von Mohammed, der anstelle eines Turbans eine Bombe trug - und dessen Original einen Aufschrei in der muslimischen Welt verursachte, nachdem es 2005 von einer dänischen Zeitung veröffentlicht wurde - hatte quer über das Gesicht ein großes Schild mit der Aufschrift "Zensur".

Die meisten Moslems erachten das Abbilden ihres Propheten als Blasphemie.

Die Arbeit wurde zum Thema Redefreiheit erstellt und hatte den Titel "Die nicht genommene Strasse" und besteht aus etwa 1.000 Bildern.

Der maltesische Künstler der Karikatur Norbert Attard sagte gegenüber der Onlineversion des Malta Independent, dass er das Zensurschild über die Karikatur malte, "damit sich niemand mehr darüber aufregt."

Der Zwischenfall ereignete sich, als der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu in Strassburg beim europäischen Rat war, um eine Ausstellung über den Versuchten Putsch vom Juli in seinem Land zu eröffnen.

Der Leiter der türkischen Delegation "bat um Entschuldigung" wegen des Zwischenfalls und ermahnte das schuldige Delegationsmitglied, wie die Quelle meinte, die anfügte, dass der Rat plane, den Künstler nach Strassburg einzuladen.

Der schuldige Delegierte wurde namentlich nicht genannt.

Der in Strassburg ansässige Rat ist von der EU unabhängig, hat 47 Länder als Mitglieder und ist eine Überwachungsbehörde für Menschenrechts- und Demokratie.


Im Original: Turk Delegation Member to European Commission Tears Down Free Speech Exhibition Image of Mohammed

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...