loading...

Samstag, 24. September 2016

Wikileaks Enthüllung: Hillarys Hirnschaden war der Grund für einen "beinahe tödlichen Flugzeugabsturz"

 Screen Shot 2016-09-23 at 3.50.27 PM

Von Mac Slavo für www.TheDailySheeple.com, 23. September 2016
>>Ministerin Clinton war wie berichtet wird bewusstlos und "blutete stark."<<


Wenn eine von WikiLeaks freigegebene E-Mail als Andeutung zu verstehen ist, dann ist da offenbar noch viel mehr an einer Geschichte, die sich 2012 um Hillary Clinton herum abspielte.

Uns wurde mitgeteilt, dass sie eine Gehirnerschütterung erlitt.. aber war das vielleicht nur die diplomatische Formulierung für etwas anderes?

Bill Clinton selbst behauptete, dass es nach ihrer Gehirnerschütterung von 2012 - angeblich von einem einfachen Sturz - volle sechs Monate dauerte bis sie wieder gesund war:

Bill Clinton hat heute erneut seine Ehefrau Hillary Clinton von Vorwürfen vereidigt, die vom republikanischen Strategen Karl Rove vorgebracht wurden und wonach sie nach ihrem Sturz im Dezember 2012 einen Hirnschaden erlitt.

"Sie gingen durch all das, um zu sagen, dass sie eine schwere Gehirnerschütterung erlitt von der sie ich sechs Monate lang intensiv erholen musste," sagte er. "Es ist eine Angelegenheit, aus der sie sich vor dem amerikanischen Volk nicht rausstehlen wollte, sie versuchte nie so zu tun, als wäre es nicht passiert."

Der angebliche Zwischenfall, der in dieser neuen Geschichte beschrieben wird überlappt ich zeitlich mit Hillarys zugegebenen Gesundheitsproblemen, sowie der Zeit, nach der sie deswegen am 1. Februar 2013 keine zwei Monate danach aus dem Außenamt ausscheiden musste.

WikiLeaks veröffentlichte nun eine E-Mailkette die zwischen verschiedenen Militärvertretern herum ging und am Ende im Außenministerium bei Hillarys Spitzenvertrauten Jake J. Sullivan landete, der darüber lachte, als er die E-Mail an "H" selbst weiterleitete, und sie kommentierte, dass Sorcha Faal - dessen Berichte größtenteils aus Desinformation bestehen - eine Verschwörungstheorie formulierte, in der behauptet wird, dass Hillary bei einem Absturz während einer geheimen diplomatischen Mission, bei der sie den damaligen iranischen Präsidenten treffen wolle, ernste Verletzungen erlitt.

Falls so ein geheimes Treffen stattfand, dann bleibt es streng geheim und es gibt keine öffentlichen Informationen dazu, welche so ein Treffen bestätigen könnten - ganz davon abgesehen, ob es einen Flugzeugabsturz gab.

Alledings merkte der pensionierte Offizier Les Horn, der Teil der E-Mailkette war, in einer Mitteilung an Anthony Milavic, einem pensionierten Marinemajor, an: "Der Bericht scheint zutreffend zu sein".

Vermnutlich basiert seine Einschätzung auf dem detaillierten militärischen Wissen der Umstände, unter denen so eine geheime diplomatische Mission stattgefunden hätte, darunter Details über das Flugzeug und die Route, wobei er auch Wissen aus erster Hand darüber gehabt haben könnte. Allersings bleibt das unklar.


Die Originalgeschichte besagt:
Ein neuer geheimdienstlicher Bericht des Außenministeriums (GRU) geht gerade im Kreml herum und besagt, dass die US Außenministerin Hillary Clinton verletzt und ein Spitzenkommandeur der US Navy Seals getötet wurde, als ihr C-12 Huran Militartransportflugzeug vor fast 3 Wochen in der iranischen Stadt Ahvaz nahe der irakischen Grenze abstürzte.

[..]

Bei der Landung in Ahwaz kam die C-12 Huron allerdings in "extreme Turbulenzen", wie der Bericht meint, dadurch wurde die Landebahn nicht getroffen und weil die Landevorrichtungen beschädigt wurde, kam es zum Absturz.

Innerhalb von Sekunden nach dem C-12 Huron Absturz, meint der Bericht weiter, reagierten iranische Rettungs- und Sicherheitskräfte und befreiten die Absturzopfer, unter denen Ministerin Clinton war, die wie berichtet wurde bewusstlos war und "stark blutete."


Der Tod des kommandierenden Offiziers von Seal Team 4, Job W. Price, ist ein weiterer Hinweis darauf, dass der Öffentlichkeit eine Vertuschungsgeschichte aufgetischt wurde. Price hat wie berichtet wird Hillary im Flugzeug begleitet und viele der Passagiere starben an ihren beim angeblichen Absturz zugezogenen Verletzung.

Das bei diesem bizarren Zwischenfall getötete US Navy Seal Mitglied, so der Bericht, wurde als Kommanduer Job W. Price identifiziert, dem Anführer einer hochspezialisierten amerikanischen Spezialeinheit, die für die Sicherheit von hochrangigen Diplomaten verantwortlich ist, die in mittelöstliche und asiatische Kriegsgebiete reisen.

[..]

Dieser GRU Bericht allerdings stellt fest, dass die US Militärflugbewegungen, die von den russischen Luftstreitkräften aufgezeichnet wurden bestätigen, dass Kommandeur Price und andere Mitglieder von Seal Team 4 ihre Basis in der afghanischen Urusgan Provinz mit einem Flugzeug verliessen, das in Richtung der US Marinebasis in Bahrain flog, wo sie auf Ministerin Clinton, und danach alle gemeinsam eine C-12 Huron bestiegen, die in Richtung Baghdad im Irak flog.

Allerdings starb Kommandeur Price offiziell am 22. Dezember 2012 durch Suizid, bzw. durch eine "nicht kampfbezogene Verletzung", als er in der afghanischen Urusgan Provinz stationiert war.

War die offizielle Erklärung nur eine Tarnung für die wahre Todesursache? Was gibt es sonst noch, das wir nicht wissen?

Hier findet sich die ganze Geschichte von WikiLeaks.


Im Original: WikiLeaks Bombshell: Hillary’s Brain Injury Caused By ‘Near Fatal Plane Crash’

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...