loading...

Sonntag, 25. Juni 2017

Neues Problem auf dem Oberdeck der Titanic: Personen, die sich weder für Mann noch Frau halten wundern sich, warum sie niemanden abbekommen

Zwei Schneeflöckchen auf der Suche nach (körperlicher!) Liebe

Für www.HeatSt.com, 24. Juni 2017

Das Vice Magazin, das in letzter Zeit dazu überging, superwichtige Nachrichten zu veröffentlichen, publizierte diese Woche ein 2.000 Worte umfassendes Werk von Meredith Talsan, einer Person, die sich weder für einen Mann hält, noch für eine Frau. Die zentrale Frage darin lautete:


"Warum bekommen meine berühmten nichtkonformistischen Freunde niemanden ab?"

Talusan schreibt von seinen beiden Freunden Jacob Tobia und Aliok Vaid-Menon, bei denen es sich um Aktivisten handelt, die über eine zehntausende Personen umfassende Anhängerschaft verfügen.

Keiner von beiden hat sich einer Hormonbehandlung unterzogen, wehhalb sie über eine "sichtbare Körperbehaarung verfügen, die sie als Transen kenntlich macht". Beide haben Bartstoppeln, tragen hochhackige Schuhe und Lippenstift und verwenden "xier" als Pronom.

Laut Talusan haben sie trotz der immer weiter zunehmenden Akzeptanz der LGBT Gemeinde für spezfifische und Nischenidentitäten das Problem, dass... niemand mit ihnen ins Bett gehen will.

Das Vice Expose folgt Tobia und Vaid-Menon auf ihrer gescheiterten Suche nach einem Sexualpartner, im Internet wie im echten Leben. Sie haben dafür sogar das Wort "Femmazone" erfunden meint Talusan, das klingt wie "Amazone", wenn man es richtig betont. Talusan schreibt:

"Nichtbinäre Personen wie sie sind zu maskulin für Heteros und zu feminin für Schwule und zu weit ab vom Schuss für den Rest."

(Übrigens: bei Talusan, die eine Mann zu Frau Hormonumwandlung und eine Geschlechtsumwandlung hinter sich hat und daher "cis aussieht", läufts gut.)

Für Talusans ist die Tatsache, dass niemand mit Tobia und Vaid-Menon schlafen will ein Zeichen des Unrechts. Der Artikel kommt zum Schluss:

"Jacob und Alok brauchen nicht noch mehr Applaus oder Zustimmung, kein mehr an 'Juhuu' und 'Du schaffst es'. Was sie brauchen ist, dass sie jemand für zutiefst und unmissverständlich fickbar hält."

Ja, richtig gelesen: Vice bewirbt nun Mitleidsficks im Namen der Sozialen Gerechtigkeit.





Im Original: People Who Don’t Identify as a Man or Woman Want to Know: Why Isn’t Anyone Hooking Up With Me?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...