loading...

Dienstag, 20. Juni 2017

Calais hat den ersten toten LKW Fahrer: Fahrer eines Transporters verunfallt tödlich weil Migranten die Strasse mit Baumstämmen blockierten

So sah es vor einem Jahr aus; heute sind es weniger, dafür sind sie "effektiver"

Laut französischen Behörden musste der Fahrer eines Transporters in Calais sterben, weil Migranten die Strasse mit Baumstämmen bockierten. Für www.Express.co.uk, 20. Juni 2017

Das in Polen zugelassene Fahrzeug raste am Dienstagmorgen auf der A16 in andere LKWs rein und begann zu brennen, woraufhin der Fahrer darin ums Leben kam.

Laut der Präfekur von Pas-de-Calais waren neun inzwischen verhaftete Eritreer dafür verantwortlich, die in einem der LKWs gefunden wurden.

Das Blockieren der Strasse mit Hilfe von Baumstämmen ist seit langem schon eine Taktik, um nach Großbritannien fahrende LKWs zum anhalten zu bringen, um sie zu besteigen, was britische LKW Fahrer schon seit langem beklagen.

In den letzten Monaten kehrten immer mehr Migranten nach Calais zurück und das weniger als ein Jahr, nachdem das "Dschungellager" abgerissen und dessen Bewohner umgesiedelt wurden.

Ein Sprecher der Präfektur Pas-de-Calais sagte, dass der tödliche Unfall sich am Dienstag um etwa 3:45 Uhr [..] in der Nähe des Ortes Guemps ereignete. Er sagte.


"Der Transporter krachte in einen der drei LKWs, die wegen der Blockade zum anhalten gezwungen waren, woraufhin das Fahrzeug in Flammen aufging.

Aufgrund des Zustandes des Leichnams ist die Identität des Fahrers momentan noch nicht bekannt."

Der Tod ereignete sich kurz vor Beginn der britischen Schulferien, wenn von tausenden Familien erwartet wird, dass sie zu Beginn ihres Auslandsurlaubes durch die Hafenstadt fahren werden.

Die britische Transportlogistikervereinigung (RHA) warnte zuvor bereits vor dem Risiko, das Fahrer haben, wenn sie durch das Gebiet fahren. Deren Chef Richard Burnett sagte:

"Unsere schlimmsten Ängste wurden Realität. Wir sagen schon seit zwei Jahren, dass das passieren wird.

Das Leben von Unschuldigen, die nichts weiteres wollen, als in Sicherheit ihrer Arbeit nachzugehen werden nun durch Personen mit dem Ziel, Großbritannien zu erreichen, einem Risiko ausgesetzt.

Die aktuell dafür abgestellten Sicherheitskräfte sind nicht ausreichend. Es ist nicht nur Calais selbst, das mehr Schutz braucht; auch die Strassen müssen abgedeckt werden.

Präsident Macron muss die Lage in den Griff bekommen und wir rufen ihn dazu auf, das französische Militär dorthin zu beordern, um den tausenden nach Großbritannien fahrenden LKWs, die dort täglich entlang fahren, eine sichere Passage zu ermöglichen."






Im Original: Van driver dies in horror crash in Calais after migrants block road with tree trunks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...