loading...

Samstag, 22. April 2017

In Köln wird die AfD schickaniert und in Paris gibts neuen Messerdschihad



Auf einem Bahnhof in Paris wurde ein mit einem Messer bewaffneter Mann verhaftet, der wie berichtet wird, Polizisten mit seinem Messer bedrohte und dabei eine Massenpanik verursachte. Von Katie Mansfield für www.Express.co.uk, 22. April 2017

Die Polizei verhaftete den Mann am Gare du Nord, nachdem er die Beamten mit einem Messer bedrohte.

Ein Sprecher der französischen Bahngesellschaft SNCF sagte, der Messermann bedrohte Polizisten am Gare du Nord in Paris, woraufhin Panik ausbrach und er verhaftet wurde.

Der SNCF Sprecher sagte, der Mann näherte sich den Polizisten, die im Bahnhof gerade auf Streife waren.

Er wurde angewiesen, sich hinzulegen und folgte dieser Aufforderung auch. Bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt.

Ein Zeuge sagte gegenüber Reuters, dass der Zwischenfall ein Chaos bei den Passieren am Bahnhof auslöste, die versuchten wegzurennen.

Bis die Polizisten den Täter abführen konnten, wurden die Züge angehalten.

Die Passagiere am Bahnsteig wurden von der Polizei kontrolliert.

Bilder vom Tatort zeigen, wie überall verteilt Gepäckstücke herumliegen, die von den in Panik wegrennenden Passagieren fallen gelassen wurden.

Passagiere, die auf den Eurostar warteten berichteten von Chaos und Verwirrung im Bahnhof, da der Einstieg derzeit ausgesetzt ist und die Züge erst langsam wieder den Normalverkehr aufnehmen.

Eurostar bestätigte, dass die Behörden die Sicherheitsüberprüfungen am Bahnhof abgeschlossen hätten, allerdings werden Verspätungen von bis zu 30 Minuten erwartet.

Nachdem am Donnerstagabend auf dem Champs-Elysees ein Polizist getötet und zwei weitere verletzt wurden gab es bereits verstärkte Sicherheitsmassnahmen.

Nur einen Tag, bevor Frankreich die erste Runde der Präsidentschaftswahlen abhält bleibt die französische Hauptstadt weiter im Alarmzustand.







Im Original: PARIS KNIFE HORROR: Man arrested after 'threatening police with blade' at train station

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...