loading...

Mittwoch, 8. März 2017

Der Beweis, dass Hillary von Obama über die heimliche und illegale Überwachung von Trump informiert wurde


Von Martin Armstrong für www.ArmstrongEconomics.com, 7. März 2017

Kommentar: Sie haben keinen Beweis, dass Obama Hillary informierte. Sie behaupten das nur, weil Sie ein Trump Unterstützer sind.


Antwort: Das Bild oben zeigt Hillarys Twitter Eintrag vom 31. Oktober 2016 nachdem Obama die gerichtliche Erlaubnis erhielt, Trumps Server im Trump Tower anzuzapfen und zwar unter dem Vorwand, dass er Verbindungen mit Russland unterhält. Das Vorhaben, Beweise ans Tageslicht zu bringen, scheiterte. Hillary schreibt hier bei Twitter über genau den Server, den die Obamaregierung im Sinn hatte - und nicht "Computerwissenschaftler". Hillary wurde über den Plan informiert, mit Hilfe des Justizministeriums politischen Druck auf Trump auszuüben. Das ist buchstäblich Watergate. Jede Behauptung, es handele sich dabei um ein unschuldiges Vorgehen im Namen der nationalen Sicherheit hätte bedeutet, Hillary nie darüber zu informieren. So einfach ist das. Hier aber haben wir es zu tun mit einem Missbrauch exekutiver Macht.

Wer meint, Demokraten könnten nichts falsches machen und die Republikaner seien durch und durch böse, der hat ein ernstes Realtitätsproblem.




Hier die Übersetzung des Twittereintrags von Clinton:

Hillary Clinton: Computerwissenschaftler haben offenbar einen geheimen Server entdeckt, der die Trump Organisation mit einer russischen Bank verbindet.

Stellungnahme von Jake Sullivan zu einem neuen Bericht, der Trumps geheime Kommunikationsverbindng mit Russland entblösst

Als Reaktion auf einen neuen Bericht von Slate, der zeigt, dass die Trump Organisation über einen geheimen Server verfügt, der im Trump Tower registriet ist und über den es eine geheime Kommunikationsverbindung nach Russland gibt, hat Hillary Clintons politischer Berater Jake Sullivan am Montag die folgende Stellungnahme herausgegeben:

"Hierbei könnte es sich um die bislang direkteste Verbindung zwischen Donald Trump und Moskau handeln. Computerwissenschaftler haben offenbar einen geheimen Server entdeckt, der die Trump Organisation mit einer russischen Bank verbindet.

Dieser geheime Draht könnte der Schlüssel dazu sein, Trumps mysteriöse Verbindungen zu Russland zu erklären. Sicher scheint, dass die Trump Organisation offenbar etwas zu verbergen hatte, da sie so wie es aussieht Schritte unternahmen, um die Verbindung zu verschleiern, als dies von Journalisten entdeckt wurde.

Diese Kommunikationslinie könnte Trumps bizarre Verehrung von Wladimir Putin und die Vertretung so vieler kremlfreundlicher Positionen erklären. Das ganze wirft auch weitere verstörende Fragen auf, hinsichlichtlich der russischen Hackingbemühungen, die ganz klar das Ziel haben, Hillary Clintons Wahlkampf zu schaden. Wir müssen nun darauf bauen, dass die Bundesbehörden im Ramen ihrer bereits laufenden Ermittlungen zur russischen Einmischung im Wahlkampf auch die direkte Verbindungen zwischen Trump und Russland untersuchen."




Im Original: Evidence Hillary Was Briefed by Obama on Covert Abuse of Power to Target Trump

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...