loading...

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Eine Christin aus Pakistan bekommt eine letzte Anhörung, bevor sie wegen eines Streits mit einer Muslimin gehängt werden soll


Eine Mutter von zwei Kindern wird morgen vor Pakistans oberstem Gericht eine letzte Anhörung bekommen, bevor das Todesurteil gegen sie verhängt wird, weil sie mit einer muslimischen Frau redete. Von Rehema Figueiredo für www.Express.co.uk, 13. Oktober 2016


Asia Bibi, 50, wartet in der Punjab Provinz auf ihren Tod, seitdem ihr Blasphemie vorgeworfen wurde, weil sie vor sieben Jahren eine Meinungsverschiedenheit mit einer muslimischen Frau hatte.

Die beiden Frauen arbeiteten auf einem Feld, als die muslimische Frau sich weigerte Wasser von Frau Bibi anzunehmen, weil es wie sie behauptete unsauber sei, da es eine Christin in der Hand hatte. Frau Bibi verteidigte sich dagegen, indem sie sagte Jesus hätte eine andere Meinung zur Situation.

Ihr Anwalt Khalil Tahir Sindhu sagte:

"Sie hat dieses Jahr weder die Sonne noch den Mond gesehen."

Herr Sindhu sagte, dass sich Frau Bibi trotz des Todesrteils während der Zeit ihrer Inhaftierung bei vielen Gelegenheiten verweigerte, zum Islam zu konvertieren.

Sie wird sehr wahrscheinlich innerhalb von 30 Tagen gehängt, falls der Einspruch bei ihrer letzten Anhörung scheitert.

Herr Sindhu sagte:

"Sie ist sehr, sehr stark in ihrem Glauben. Es gab so viele Versuche sie zu einer Konversion zu bewegen aber sie sagte immer 'Nein - ich bleibe Jesus Christus treu' und sie blieb im treu."

Im Jahr 2010 wurden zwei bekannte pakistanische Politiker ermordet, nachdem sie Frau Bibi öffentlich verteidigte und ihr Anwalt erhielt Drohungen, weil er seine Klientin verteidigt. Herr Sindhu sagte:

"Betet für sie und betet für mich, weil mir alles passieren könnte. Aber ich bin bereit den Preis zu bezahlen und ich bin bereit mein Kreuz zu tragen."

Seit der Verhaftung reisen Frau Bibis Töchter Esham, 18 und Esha, 17 jeweils zwei Mal im Monat zum Multan Gefängnis um ihre Mutter zu besuchen. Esham sagte:

"Wir reden mit unserer Mutter über die Dinge zu Hause. Ich teile meine Gedanken mit ihr, es sind Mutter-Tochter Dinge."

Sie fügte an, dass die Besuche fröhlich beginnen, aber jedes Mal mit Schmerz enden. Sie sagte:

"Sie wird traurig.. ihre Töchter kommen sie von so weit weg besuchen und dann kann sie sie nicht einmal umarmen."

Esha, die an geistigen und körperlichen Behinderungen leidet lebt momentan zusammen mit ihrer Schwester Esham bei ihrem Vater Ashiq Masih. Angesichts der Morde an den Politikern, die Frau Bibi verteidigten ist die Familie aus Angst um ihr Leben dazu gezwungen nicht aus dem Haus zu gehen. Esham sagte:

"Unser Vater sagte uns immer nicht rauszugehen, die Situation ist für uns sehr schlecht. Wir bleiben immer nur drinne. Eines Tages wird jemand zu mir kommen und mich fragen 'Bist du die Tochter von Asia Bibi?'"

Herr Mashi sagte, dass selbst wenn seine Frau entlassen würde, es ein Kopfgeld auf sie gibt, weshalb ihr Leben nie wieder normal werden kann.

Pakistan gehört zu den gefährlichsten Ländern der Welt für Christen. Falls das Todesurteil verstreckt wird, dassn wird Frau Bibi die erste Frau in Pakistan sein, die wegen des Blasphemiegesetzes ihr Leben verliert.


Im Original: Christian woman in final appeal to avoid being HANGED in Pakistan for SPEAKING to a Muslim

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...