loading...

Dienstag, 10. Januar 2017

Schüler meinte, die Burka gehört verboten und muss deswegen eine Umerziehung mitmachen

Und jetzt bitte alle: "Es gibt keine Islamisierung"

Ein Schüler muss am härtesten britischen Deradikalisierungsprogramm teilnehmen, weil er meinte, Mulsiminnen sollte das Burkatragen verboten werden. Von Rebecca Perring für www.Express.co.uk, 5. Januar 2017




Ein weißer Schüler musste beim Schuldirektorium vorstellig werden und wurde dazu verplichtet, Zeit mit einem Imam verbringen, sowie eine Moschee besuchen, nachdem er in der Schule meinte, dass Moslems "versuchen, das Land zu übernehmen", wie es in Lokalberichten heisst... Hier gehts zum ganzen Artikel.







Im Original: Schoolboy put on anti-terror scheme for saying Muslims shouldn't be allowed to wear burka

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...